Bitte wählen Sie die passende Reifengröße

Tipp

Lesen Sie die benötigten Angaben vom zu ersetzenden Reifen ab. Die Reifen müssen nicht nur zum Fahrzeug, sondern auch auf die am Fahrzeug verwendeten Felgen passen.

* Pflichtfeld

  • ?
    ?
    ?
    ?
    ?

Sommerreifen

  1. 110,48

    pro Stück, inkl. MwSt.

    sofort versandkostenfrei lieferbar
    Lieferzeit ein bis zwei Werktage
    - +
  2. 101,78

    pro Stück, inkl. MwSt.

  3. 113,96

    pro Stück, inkl. MwSt.

Prinzipiell sind Sommerreifen für Straßenverhältnisse ohne Schnee und Eis optimiert. Dabei gilt es zu bedenken, dass der Asphalt unserer Straßen im Sommer Temperaturen von bis zu 60° Celsius erreichen kann. Die Gummimischung bei Sommerreifen darf folglich auch bei höheren Temperaturen nicht zu weich werden, um den Verschleiß so gering wie möglich zu halten. Gleichzeitig garantiert die härtere Gummimischung ein gutes Handling, kürzere Bremswege, Fahrstabilität auch bei höherer Geschwindigkeit und eine optimale Bodenhaftung im Sommer.

Profil im Sommer

Auch beim Profil unterscheiden sich Sommerreifen deutlich von Winter- und Ganzjahresreifen. So sind die Profilrillen kleiner. Auch auf Lamellen wird bei Sommerreifen verzichtet. Bei der Profiltiefe sind gesetzlich mindestens 1,6 mm vorgeschrieben. Der ADAC jedoch empfiehlt 2,5 mm als Mindestprofiltiefe, um das Aquaplaning-Risiko auch bei starker Nässe im Sommer so gering wie möglich zu halten.

Alles in allem geht es bei der Lauffläche von Sommerreifen darum, den bestmöglichen Kompromiss zwischen Haftreibung und niedrigem Rollwiderstand zu finden, damit auch der Kraftstoffverbrauch wirtschaftlich bleibt. Hält man sich an die Faustregel „von Ostern bis Oktober“, zieht man in den wärmeren Sommermonaten die Sommerreifen auf. Alleine wegen des höheren Kraftstoffverbrauchs von Winterreifen im Sommer empfiehlt es sich, umzusatteln.

Den richtigen Sommerreifen finden

Bei der Auswahl der richtigen Sommerreifen gilt es, verschiedene Kriterien zu beachten. Allen voran die richtige Reifengröße, die man im Fahrzeugschein findet. Dort sind die Kennzahlen der Reifengröße und des Reifenquerschnitts angegeben. Zudem sollte man beim Kauf von Sommerreifen darauf achten, ob man verstärkten Wert auf Sicherheit legt und zu Runflat Reifen greift, die auch im Falle eines plötzlichen Druckverlusts noch kontrollierbar sind. Weiterhin sollten persönliche Vorlieben, wie Fahrkomfort und Geschwindigkeit, in die Wahl des Sommerreifens einfließen.

Hat man einen Sommerreifen gefunden, der die genannten Kriterien erfüllt, kann man in den zahlreichen Sommerreifen-Tests von ADAC, Stiftung Warentest und Fachmedien überprüfen, wie der gewünschte Pneu dort abschneidet. Gerade im High Performance-Bereich sind hier Hankook Sommerreifen zu nennen, die gute Werte erzielen. Aufgrund der langen Firmengeschichte und der großen Erfahrung des Unternehmens sind auch Michelin Sommerreifen stets gut bewertet. Daneben gibt das neue EU-Reifenlabel Auskunft über Kraftstoffeffizienz (Rollwiderstand), Nasshaftung und zum Rollgeräusch eines Reifens.

Die Lebensdauer von Sommerreifen hängt stark von der Beanspruchung ab. Werden die Pneus viel gefahren, steigt auch das Risiko, dass sie früher abbauen und eventuell sogar porös werden. Deshalb sollte man die Profiltiefe immer im Auge haben und auch den Reifendruck (am kalten Reifen) ständig kontrollieren. Neben einem größeren Benzinverbrauch lässt auch ein niedriger Luftdruck den Sommerreifen schneller altern.